Gemeinde Wangerland

der Platz an der Nordsee

Schriftgröße ändern
Schriftgröße: Klein Schriftgröße: Normal Schriftgröße: Groß Schriftgröße: Sehr Groß

Schleuse Hooksiel


Bürger- und Unternehmensservice (BUS)

Bürgerinformation
Ratsinfo-Bürgerportal

Ratsinformation
Ratsinformationssystem

Abfuhrkalenderzum download



Job-Portal der Nordwest-Zeitung


Download Adobe Reader
Zum öffnen der PDF Dokumente benötigen Sie das kostenlose Programm Acrobat Reader.
zum download

Wangerland erfahren

Das neue Projekt „Wangerland erfahren" schließt inhaltlich an das erfolgreich durchgeführte Projekt „Harlebucht erfahren" an. Geographisch schafft dieses Projekt eine Verbindung zur Jade und sollte mit unseren Sinnen und mit dem Fahrrad „erfahren" werden.

 

Projektbeschreibung:
Im Wangerland gibt es ein System von Wegeverbindungen, das mit Wegweisern für Radwanderer bereits ausgeschildert ist. Diese Wege verbinden u.a. ehemalige Deichlinien und Sielorte miteinander und verlaufen streckenweise direkt auf den ehemaligen historischen Deichlinien. An zahlreichen markanten Stellen lassen sich noch heute in der Landschaft Spuren entdecken, mit deren Hilfe sich die Landschaftsentwicklung und die Kulturgeschichte der alten Marsch nachvollziehen lassen. An Hand dieser Spuren kann zwischen historischer Entwicklung und aktueller Situation eine Brücke geschlagen werden.


Projekt Wangerland erlebenIm Rahmen dieses Projektes sollen entlang der vorhandenen Wegeverbindungen themenbezogene Radtouren entwickelt werden, die dem Gast wie auch dem Bewohner der Region an ausgewiesenen Stationen interessante Einblicke in die Landschaftsentwicklung, die Kulturgeschichte, die Wirtschaft und die Natur der Marschenregion bieten. Im nördlichen Bereich des Projektgebietes wird der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer thematisiert. Bei der thematischen Recherche und der Aufarbeitung der Themen Deiche, Siele, Wurten, Kirchen, Wasser, Wind, Naturschutz, Landschaftsentwicklung, Landwirtschaft und Kulturgeschichte sollen Schulen beteiligt werden.

 

Für jede zu entwickelnde Rundtour soll eine Broschüre herausgegeben werden. Entlang der ausgearbeiteten Routen sollen von geschulten GästeführerInnen geführte Radwanderungen angeboten werden. Die Touren sollen ebenso von Lehrkräften mit ihren Schulklassen genutzt werden (Bildungsangebot), um regional bedeutsame Themen aus den Bereichen Geschichte, Erdkunde, Biologie, Wirtschaft, Natur- und Umweltschutz vor Ort zu erkunden.Themenbezogene Handreichungen und Fortbildungsveranstaltungen sollen das Angebot unterstützen.


Die Erarbeitung, Umsetzung und Nutzung der Projektergebnisse erfolgt in Zusammenarbeit mit:

  • der Gemeinde Wangerland
  • der Wangerland-Touristik
  • der Geschichtswerkstatt e.V. Wangerland
  • den Heimat- und Naturschutzverbänden
  • den Schulen und Lehrkräften
  • der Gastronomie
  • der Landwirtschaft
  • dem Windpark
  • den GästeführerInnen

LandschaftDas Projekt soll anbieten:
  • Ein attraktives Bildungsangebot für Einheimische, insbesondere für Kinder und Jugendliche, und für Fahrradtouristen
  • Einheimischen und Gästen/Urlaubern die Besonderheiten der Marschenregion nahe bringen
  • Die Besonderheiten dieser Region in Wert setzen und zur Bewahrung der natur- und kulturhistorischen Werte auffordern
  • Jugendliche an der inhaltlichen Bearbeitung regionaler Themen beteiligen
  • Bewohner dieser Region an der Projektarbeit beteiligen, wie z.B. Heimatvereine, Naturschutzverbände, Kirchen,Landwirte, Landfrauen und Gastwirte.

Ziele des Projektes
Die Projektziele wurden auf Schwerpunktthemen der Entwicklungsstrategie des Regionalen Entwicklungskonzepts der Lokalen Aktionsgruppe „Nordseemarschen“ im Rahmen des EU-Förderprogramms „Leader plus“ bezogen.

 

Das Projekt soll:

  • ein attraktives Bildungsangebot für Einheimische, insbesondere auch für Kinder und  Jugendliche, und für Fahrradtouristen schaffen
  • Einheimischen und Gästen die Besonderheiten der Marschenregion nahe bringen (Landschaftsgeschichte,  Kulturgeschichte, Wirtschaft, Natur)
  • die Bevölkerung für die Belange des Naturschutzes, der Landwirtschaft und des Tourismus sensibilisieren
  • die  Besonderheiten der Marschenregion in Wert setzen und zur Bewahrung der natur- und kulturhistorischen Werte auffordern
  • die Bereiche Natur/Landschaft, Landwirtschaft und Tourismus miteinander verzahnen
  • die regionale Identität pflegen und weiterentwickeln
  • Jugendliche an der inhaltlichen Bearbeitung regionaler Themen beteiligen
  • der Jugend Perspektiven in den Nordseemarschen aufzeigen
  • Bewohner der Marschenregion an der Projektarbeit beteiligen, zum Beispiel Mitglieder in Heimatvereinen und  Naturschutzverbänden, Landwirte, Landfrauen, Gastwirte
  • Verbindungen zwischen den Akteuren aufbauen
  • eine Vernetzung von Bildungsangeboten im ländlichen Raum erreichen: Vernetzung von medial geführten  Radtouren, Gästeführungen und Museen
  • die Wettbewerbsfähigkeit, insbesondere für den Tourismus erhalten und ausbauen 

Die im Sommer 2008 fertiggestellte 6-teilige Broschüre mit vielen Tipps und ausklappbaren Radwanderkarten erhalten Sie für 2,00 € bei der
Wangerland Touristik in Horumersiel
Zum Hafen 3, 26434 Horumersiel, Tel.: 04426/987-0 Fax: 04426/987187
Email: info(at)wangerland.de

oder im Rathaus Hohenkirchen