Gemeinde Wangerland

der Platz an der Nordsee

Schriftgröße ändern
Schriftgröße: Klein Schriftgröße: Normal Schriftgröße: Groß Schriftgröße: Sehr Groß

Schleuse Hooksiel


Bürger- und Unternehmensservice (BUS)

Bürgerinformation
Ratsinfo-Bürgerportal

Ratsinformation
Ratsinformationssystem

Abfuhrkalenderzum download



Job-Portal der Nordwest-Zeitung


Download Adobe Reader
Zum öffnen der PDF Dokumente benötigen Sie das kostenlose Programm Acrobat Reader.
zum download

Neubürgerservice

NeubürgerserviceDie Gemeinde Wangerland begrüßt Sie als InteressentIn oder neue/n MitbürgerIn recht herzlich und heißt Sie im "Ferienland Wangerland" willkommen. Schön, dass Sie Wangerland als neuen Wohnsitz gewählt haben oder bald dazu gehören möchten.


Für all Ihre Fragen stehen kompetente AnsprechpartnerInnen zur Verfügung. Wir haben auf unserer Homepage viele Adressen und Telefonnummern für Sie zusammengestellt.

 

Oft aber sind es die formellen Dinge, die es bei einem Umzug in die Gemeinde Wangerland zu beachten gilt. Wir haben versucht viele Fragen in dieser Rubrik zu beantworten.


- Wo melde ich mich an?
Bei einem Zuzug müssen Sie sich innerhalb einer Woche nach dem Einzug beim Einwohnermeldeamt anmelden.

Zur Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Personalausweis und/oder Reisepass
  • Kinderausweis oder, falls nicht vorhanden, Geburtsurkunde

Grundsätzlich ist bei einem Umzug innerhalb der Bundesrepublik Deutschland keine Abmeldung mehr erforderlich. Sie brauchen nur zum Einwohnermeldeamt Ihrer neuen Wohnsitzgemeinde gehen und sich dort anmelden. Die Gemeinde Wangerland erhält von dort eine Mitteilung, dass Sie verzogen sind und meldet Sie daraufhin hier ab.

Eine Abmeldepflicht besteht nur:

  • bei Wegzug ins Ausland
  • bei einer Abmeldung ohne festen Wohnsitz

Zur Abmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass

Bei einem Umzug innerhalb der Gemeinde Wangerland müssen Sie sich innerhalb einer Woche nach dem Umzug beim Einwohnermeldeamt melden.

Zur Ummeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Kinderausweis

Gebühren: keine

 


- Welche Abgaben sind an die Gemeinde Wangerland zu entrichten?
Allgemeine Informationen:

Die Grundsteuer ist wie die Gewerbesteuer eine Realsteuer. Die Steuergegenstände werden nach ihrem Wert erfasst, ohne Berücksichtigung der persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnisse des Steuerpflichtigen. Gegenstand dieser Steuer ist jeglicher Grundbesitz ohne Rücksicht auf Bebauung oder Nutzung. rundlage der Besteuerung ist der Grundsteuermessbetrag. Dieser wird von der Bewertungsstelle des Finanzamts berechnet. Durch Multiplikation des jeweiligen Hebesatzes der Gemeinde mit dem Messbetrag wird die maßgebliche Grundsteuer berechnet. er Hebesatz für Grundstücke des land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A) und für Grundvermögen (Grundsteuer B) liegt in der Gemeinde Wangerland derzeit bei 400 %.

 

Ausgenommen von der Grundsteuer ist lediglich solcher Grundbesitz, der für öffentliche Zwecke benutzt wird, wie z.B. Schulen, Kirchen u. ä. oder unmittelbar gemeinnützigen oder mildtätigen Zwecken dient.


Unter bestimmten Bedingungen kann die Grundsteuer auch teilweise erlassen werden. Die Grundsteuer wird in der Regel zu je einem Viertel ihres Jahresbeitrags am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November fällig. Auf Antrag kann sie der Steuerpflichtige auch am 1. Juli in einem Jahresbeitrag entrichten. Die erleichtern sich damit die Terminüberwachung und zahlen - auch wenn Sie am Einzugsermächtigungsverfahren teilnehmen - weniger Kontoführungsgebühren an Ihre Bank. Nicht zuletzt unterstützen Sie auch unsere Bemühungen, die Verwaltung zu rationalisieren und Steuergelder zu sparen.


Der Antrag muss nach dem Gesetz spätestens bis zum 30.September des vorangegangenen Kalenderjahres beim zuständigen Steueramt gestellt werden. Die beantragte Zahlungsweise bleibt solange maßgebend, bis eine Änderung gewünscht wird.

 

Ihre Ansprechpartner im Bereich Grundbesitzabgaben, Zweitwohnungssteuer, Jahreskurbeitrag, Fremdenverkehrsbeitrag und Hundesteuer sind:

 

Straßennamen: A -H
Herr Remmers
Zimmer-Nr. 116
Telefon-Nr. 04463/989-124
Email: olaf.remmers(at)wangerland-online.de 

Straßennamen: I - SCH
Frau RabensteinZimmer-Nr. 118
Telefon-Nr. 04463/989-151
Email: claudia.rabenstein(at)wangerland-online.de

Straßennamen: S - Z
Frau Ehmen
Zimmer-Nr. 117
Telefon-Nr. 04463/989-128
Email: christel.ehmen(at)wangerland-online.de  



Die Müllabfuhrgebühren werden im Auftrage des Landkreises Friesland erhoben.

Nähere Auskünfte erhalten Sie im Fachdienst Finanzen der Gemeinde Wangerland sowie auf der Internet-Seite des Landkreises Friesland.

 

Ansprechpartner:

Herr Remmers
Zimmer-Nr. 116
Telefon-Nr. 04463/989-124
Email: olaf.remmers(at)wangerland-online.de

 


Allgemeine Informationen:

Die Gemeinde Wangerland ist für ihren Ortsteil Hohenkirchen als Erholungsort, für ihren Ortsteil Horumersiel-Schillig als Nordseeheilbad sowie für ihre Ortsteile Hooksiel und Minsen-Förrien als Küstenbadeort staatlich anerkannt. Sie erhebt in diesen Ortsteilen zur Deckung des Aufwandes für die Fremdenverkehrswerbung sowie für die Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Verbesserung, Erneuerung und Unterhaltung einen Fremdenverkehrsbeitrag.

Beitragspflichtig sind alle selbstständig tätigen Personen und Unternehmen, denen durch den Fremdenverkehr unmittelbar oder mittelbar besondere wirtschaftliche Vorteile geboten werden. Das sind in der Regel die Inhaberinnen und Inhaber von Geschäften und Betrieben wie z.B. Schank- und Gastwirtschaften, Apotheken, Werbeagenturen, sonstige Verkaufsgeschäfte, aber auch private Zimmer- und Ferienwohnungsvermieter. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass hier allein die Möglichkeit, einen wirtschaftlichen Vorteil zu erlangen, für die Begründung der Beitragspflicht ausreicht. Die Beitragspflicht erstreckt sich auch auf solche Personen und Unternehmen, die, ohne in den anerkannten Gebieten ihren Wohnsitz oder Betriebssitz zu haben, vorrübergehend dort erwerbstätig sind.

Nähere Auskünfte erhalten Sie im Fachdienst Finanzen.

Hier können Sie die Satzung, sowie die Anlage runterladen:

 


 Fremdenverkehrabgabe


Der Rat der Gemeinde Wangerland hat in seiner Sitzung vom 16.09.1992 rückwirkend zum 01.01.1991 den Erlass einer Zweitwohnungssteuersatzung beschlossen. Danach ist steuerpflichtig, wer im Gemeindegebiet eine Zweitwohnung innehat.

Gem. § 1 Abs. 2 der Zweitwohnungssteuersatzung ist eine Zweitwohnung jede Wohnung, die jemand neben seiner Hauptwohnung zu Zwecken des persönlichen Lebensbedarfs innehat, insbesondere zu Erholungs-, Berufs- und Ausbildungszwecken. Eine Wohnung verliert die Eigenschaft als Zweitwohnung nicht dadurch, dass ihr Inhaber sie zeitweilig zu einem anderen Zweck nutzt.

Ihre Ansprechpartner im Bereich Grundbesitzabgaben, Zweitwohnungssteuer, Jahreskurbeitrag, Fremdenverkehrsbeitrag und Hundesteuer sind:


Herr Remmers
Zimmer-Nr. 116
Telefon-Nr. 04463/989-124
Email: olaf.remmers(at)wangerland-online.de

Frau Rabenstein
Zimmer-Nr. 118
Telefon-Nr. 04463/989-151
Email: claudia.rabenstein(at)wangerland-online.de


 Die Zweitwohnungssteuersatzung als Download finden Sie hier.

Gemäß § 4 Abs. 3 der Kurbeitragssatzung der Gemeinde Wangerland sind Zweitwohnungsinhaber und deren Familienangehörige verpflichtet, einen Jahreskurbeitrag zu entrichten.

Der Jahreskurbeitrag ist eine Gegenleistung dafür, dass einer ortsfremden Person die Möglichkeit zur Kuranwendung und zur Erholung geboten wird.

Nähere Auskünfte zum Jahreskurbeitrag und dessen Höhe erhalten Sie im Fachdienst Finanzen.

Ihre Ansprechpartner im Bereich Grundbesitzabgaben, Zweitwohnungssteuer, Jahreskurbeitrag, Fremdenverkehrsbeitrag und Hundesteuer sind:


Herr Remmers
Zimmer-Nr. 116
Telefon-Nr. 04463/989-124
Email: olaf.remmers(at)wangerland-online.de

Frau Rabenstein
Zimmer-Nr. 118
Telefon-Nr. 04463/989-151
Email: claudia.rabenstein(at)wangerland-online.de


 Die neue Kurbeitragssatzung 2008 als Download finden Sie hier.

HundesteuerWer im Gemeindegebiet einen über zwei Monate alten Hund hält, hat dies der Gemeindeverwaltung innerhalb von zwei Wochen nach Beginn der Hundehaltung oder nachdem der Hund das entsprechende Alter erreicht hat, schriftlich oder telefonisch anzuzeigen. Das gleiche gilt für die Veräußerung eines Hundes. In der Anzeige ist der Name und die Anschrift des Erwerbers, das Alter und die Rasse des Hundes sowie der Vorbesitzer anzugeben.

Für jeden Hund, egal ob er steuerpflichtig ist oder nicht, wird bzw. wurde eine Hundesteuermarke ausgegeben. Diese Hundesteuermarke bleibt Eigentum der Gemeinde und ist für die Dauer der Hundehaltung in der Gemeinde gültig. Die Hundesteuermarke ist gut sichtbar am Halsband des Hundes zu befestigen.

Von der Steuer werden auf Antrag Hunde befreit, die ausschließlich dem Schutz und der Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfsbedürftiger Menschen dienen. Außerdem wird auf Antrag Steuerbefreiung für Hunde gewährt, die die Prüfung für Rettungshunde mit Erfolg abgelegt haben und für den Schutz der Zivilbevölkerung zur Verfügung stehen.

Nähere Auskünfte erhalten Sie im Fachdienst Finanzen.
Ihre Ansprechpartner im Bereich Grundbesitzabgaben, Zweitwohnungssteuer, Jahreskurbeitrag, Fremdenverkehrsbeitrag und Hundesteuer sind:


Frau Ehmen
Zimmer-Nr. 117
Telefon-Nr. 04463/989-128
Email: christel.ehmen(at)wangerland-online.de

Herr Remmers
Zimmer-Nr. 116
Telefon-Nr. 04463/989-124
Email: olaf.remmers(at)wangerland-online.de

Frau Rabenstein
Zimmer-Nr. 118
Telefon-Nr. 04463/989-151
Email: claudia.rabenstein(at)wangerland-online.de


 Die Hundesteuersatzung als Download finden Sie hier.

- Welche Kindergärten gibt es in der Gemeinde Wangerland?
Sillensteder Straße 4
Ortsteil Waddewarden
26434 Wangerland
Telefon (04461) 73034
August-Hinrichs-Straße 8
Ortsteil Hohenkirchen
26434 Wangerland
Telefon (04463) 1090
Kreuzhamm 12
Ortsteil Hooksiel
26434 Wangerland
Telefon (04425) 81434
Kiebitzhörn 11
Ortsteil Horumersiel
26434 Wangerland
Telefon (04426) 1589
Schulstraße 1
Ortsteil Tettens
26434 Wangerland
Telefon (04463) 466
- Welche Schulen gibt es in der Gemeinde Wangerland?
Alma-Rogge-Weg 4
Ortsteil Hohenkirchen
26434 Wangerland
Telefon (04463) 1203
Kreuzhamm 12
Ortsteil Hooksiel
26434 Wangerland
Telefon (04425) 377
Schulstraße 5
Ortsteil Tettens
26434 Wangerland
Telefon (04463) 5869
August-Hinrichs-Straße 10
Ortsteil Hohenkirchen
26434 Hohenkirchen

Telefon(04463) 808900


August-Hinrichs-Straße 10
Ortsteil Hohenkirchen
26434 Hohenkirchen

Telefon(04463) 808900


- Wo melde ich meinen Hund an?
HundesteuerWer im Gemeindegebiet einen über zwei Monate alten Hund hält, hat dies der Gemeindeverwaltung innerhalb von zwei Wochen nach Beginn der Hundehaltung oder nachdem der Hund das entsprechende Alter erreicht hat, schriftlich oder telefonisch anzuzeigen. Das gleiche gilt für die Veräußerung eines Hundes. In der Anzeige ist der Name und die Anschrift des Erwerbers, das Alter und die Rasse des Hundes sowie der Vorbesitzer anzugeben.

Für jeden Hund, egal ob er steuerpflichtig ist oder nicht, wird bzw. wurde eine Hundesteuermarke ausgegeben. Diese Hundesteuermarke bleibt Eigentum der Gemeinde und ist für die Dauer der Hundehaltung in der Gemeinde gültig. Die Hundesteuermarke ist gut sichtbar am Halsband des Hundes zu befestigen.

Von der Steuer werden auf Antrag Hunde befreit, die ausschließlich dem Schutz und der Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfsbedürftiger Menschen dienen. Außerdem wird auf Antrag Steuerbefreiung für Hunde gewährt, die die Prüfung für Rettungshunde mit Erfolg abgelegt haben und für den Schutz der Zivilbevölkerung zur Verfügung stehen.

Nähere Auskünfte erhalten Sie im Fachdienst Finanzen.
Ihre Ansprechpartner im Bereich Grundbesitzabgaben, Zweitwohnungssteuer, Jahreskurbeitrag, Fremdenverkehrsbeitrag und Hundesteuer sind:


Frau Ehmen
Zimmer-Nr. 117
Telefon-Nr. 04463/989-128
Email: christel.ehmen(at)wangerland-online.de

Herr Remmers
Zimmer-Nr. 116
Telefon-Nr. 04463/989-124
Email: olaf.remmers(at)wangerland-online.de

Frau Rabenstein
Zimmer-Nr. 118
Telefon-Nr. 04463/989-151
Email: claudia.rabenstein(at)wangerland-online.de


 Die Hundesteuersatzung als Download finden Sie hier.

- Wo kann ich mein Fahrzeug an- bzw. ummelden?
Laut Gesetz ist das Kraftfahrzeug unverzüglich bei einem Wohnungswechsel umzumelden. Zuständig hierfür ist das Straßenverkehrsamt beim Landkreis Friesland.

Bitte bringen Sie zur Ummeldung eines Kraftfahrzeuges folgende Unterlagen mit:

  • Fahrzeugbrief
  • bei zugelassenen Fahrzeugen: Fahrzeugschein
  • bei abgemeldeten Fahrzeugen: Abmeldebescheinigung
  • Eine gültige AU-Bescheinigung (wenn das KFZ älter als 3 Jahre ist)
  • Versicherungsdoppelkarte
  • gültigen Personalausweis oder Meldebescheinigung
  • Wenn die Anmeldung im Auftrage einer anderen Person erfolgt: Vollmacht
  • bei zugelassenen Fahrzeugen, die ausserhalb des Landkreises Friesland angemeldet sind: die alten Nummernschilder

Straßenverkehrsamt Friesland

Am Bullhamm 13
26441 Jever
Telefon (04461) 919 0
Telefax (04461) 919 8800
Email strassenverkehr(at)friesland.de
Internet www.friesland.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag 8.00 bis 15.00 Uhr
Donnerstag 15.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 8.00 bis 11.00 Uhr